„Wie einen seine Mutter tröstet …“ – IHL-Studientag in Bad Liebenzell

Am Samstag, den 27. Oktober 2018, lud die Internationale Hochschule Liebenzell (IHL) zu einem ersten Studientag des Masterstudiengangs „Integrative Beratung“ zum Thema „‚Wie einen seine Mutter tröstet …‘ – Reparenting und biblische Ressourcen“ ein.

Zum The­ma des Stu­di­en­t­ages lud die Organ­isatorin des Tages, Prof. Eva Maria Jäger, den Diplompsy­cholo­gen und Psy­chother­a­peuten Leon­hard Schrenker aus München ein, der die Pes­so-Ther­a­pie mit einem Ein­führungsvor­trag und einem Work­shop vorstellte. Die Pes­so-Ther­a­pie ist eine Beratungsmeth­ode, in der das Wahrnehmen und Erken­nen von Emo­tio­nen und Bedürfnis­sen im Vorder­grund ste­ht, was – so Prof. Jäger – die Wahrschein­lichkeit erhöht, dass Bedürfnisse auch „gestillt“ wer­den kön­nen,  zur Ruhe kom­men kön­nen und Trost erfahrbar wird.

Laut Jäger war es die Idee dieses Stu­di­en­t­ages, an dem auch etwas von der Ler­nat­mo­sphäre des Stu­di­en­gangs Inte­gra­tive Beratung für Außen­ste­hende spür­bar wer­den sollte, „den inter­diszi­plinären Dia­log zwis­chen aktuellen Beratungs-Ver­fahren, wis­senschaftlich anerkan­nten psy­chother­a­peutis­chen Meth­o­d­en und der The­olo­gie anzuregen.“

Prof. Dr. Thorsten Dietz von der Evan­ge­lis­chen Hochschule TABOR in Mar­burg wurde dazu als Sprech­er der The­olo­gie ein­ge­laden. So kam in seinem Vor­trag die Frage auf, ob inner­liche Heilung durch die Kon­struk­tion elter­lich­er Fig­uren für sich selb­st geschehen kann oder ob der christliche himm­lis­che Vater hier nicht bere­its Heilungsres­sourcen anböte.

So bot ger­ade auch das Jazz-Konz­ert „Spir­i­tu­al Jazz“ von Jägers Mann, Prof. Tilman Jäger, und Ulrich Gutsch­er eine sinnliche Abrun­dung des Studientages.

 

 

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite