Auszeichnung für Kurzeinsatzprogramm

Das Kurzein­satzzeit­pro­gramm „impact“ der Lieben­zeller Mis­sion leis­tet aus­geze­ich­nete päd­a­gogis­che Arbeit. Das bestätigte die „Agen­tur Quifd – Qual­ität in Frei­willi­gen­di­en­sten“ bere­its zum zweit­en Mal. Das Mis­sion­swerk hat im Rah­men der zweit­en Rez­er­ti­fizierung als Trägeror­gan­i­sa­tion von Inter­na­tionalen Frei­willi­gen­di­en­sten erneut das Qual­itätssiegel erhal­ten. Die Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er begleit­eten die rund 100 Frei­willi­gen jährlich sehr gut. Eben­so kon­sta­tierten die Prüfer, dass „impact“ gut mit den aus­ländis­chen Part­nern zusammenarbeite.

Die Prüfer nah­men auch unter die Lupe, wie gut das Frei­willi­gen­pro­gramm über das Ange­bot informiert, die Bewer­ber auswählt, begleit­et sowie ihre Arbeit danach auswertet. Die „impactler“ sind unter anderem in Chile, Ecuador, Frankre­ich, Kana­da, Sam­bia und USA im Ein­satz. Dort engagieren sie sich in der Kinder- und Jugen­dar­beit, in sozialen und diakonis­chen Pro­jek­ten und in der Gäste­be­treu­ung. Eben­so betreuen sie Kinder in Inter­nat­en, helfen bei Kul­tur- und Sportver­anstal­tun­gen und bei interkul­turellen Begeg­nun­gen mit. Die impactler kön­nen ihre Sprachken­nt­nisse ver­tiefen, ler­nen fremde Kul­turen ken­nen und entwick­eln ihre Per­sön­lichkeit und ihren Glauben weiter.

Im Gutacht­en wird die „eng erscheinende, per­sön­liche Betreu­ung und Begleitung der Frei­willi­gen“ gewürdigt. Auf Nach­fra­gen erhielt man kom­pe­tente Antworten, „die die Arbeit der Lieben­zeller Mis­sion sehr trans­par­ent ver­mit­tel­ten“. Das Qual­itätssiegel sei „ohne Vor­be­halte“ erneut zuerkan­nt wor­den. Stephan Trick, Gemein­de­päd­a­goge und Leit­er des Kurzein­satzpro­gramms, freut sich, „dass unsere päd­a­gogis­che und organ­isatorische Arbeit als sehr gut eingestuft wurde. Wir wollen die vorhan­de­nen Kom­pe­ten­zen gerne an unsere impact-Frei­willi­gen weitergeben.“

Die Agen­tur Quifd ist ein Pro­gramm­bere­ich der Akademie für Ehre­namtlichkeit Deutsch­land und ist aus ein­er gemein­samen Ini­tia­tive der Robert-Bosch-Stiftung und des Fördervere­ins für Jugend und Sozialar­beit ent­standen. Sie unter­stützt Anbi­eter von Frei­willi­gen­di­en­sten bei der Qual­ität­sen­twick­lung und erteilt ein Zer­ti­fikat, das als ein sicht­bares Ele­ment von Qual­ität in Frei­willi­gen­di­en­sten zu Trans­parenz und Ver­gle­ich­barkeit beiträgt.

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite