Projekt "MAF Flugdienst"

MAF Flugdienst – Australien

Praktische Unterstützung für die Missionsarbeit im Hintergrund

Projekt "MAF Flugdienst"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der state­gis­chen Ini­ati­tive Part­ner­schaft leben unter­stützt die Lieben­zeller Mis­sion das Pro­jekt MAF Flug­di­enst. Das Pro­jekt liegt in Ozeanien und dort in Aus­tralien. Wir unter­stützen die Men­schen in diesem Pro­jekt seit 2014. Es gibt auch für dich viele Möglichkeit­en, sich bei diesem Pro­jekt mit einzubrin­gen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

Weite, abgele­gene Land­striche der Welt kön­nen nur per Flugzeug erre­icht wer­den. Dabei spielt Aus­tralien eine wichtige Rolle, denn hier befind­et sich in Cairns ein Zen­trum der oper­a­tionellen Leitung des inter­na­tionalen, christlichen und gemein­nützi­gen Flu­gun­ternehmen „Mis­sion Avi­a­tion Fel­low­ship“ (MAF).

Es unter­stützt mit über 130 Flugzeu­gen die Mis­sion­sar­beit in 26 Län­dern, indem es Güter, Pas­sagiere und Patien­ten in Gegen­den trans­portiert, die über so gut wie keine Straßen ver­fü­gen. Rund 1.300 Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er aus 60 Län­dern sind für das christliche Hil­f­swerk tätig.

Viele wer­den für die Wartung der Flugzeuge benötigt – so wie Markus Bre­uniger, der als Flugzeug­mechaniker im Auf­trag der Lieben­zeller Mis­sion im MAF-Hangar in Maree­ba in Aus­tralien arbeit­et. Er repari­ert MAF-Flugzeuge für Ein­sätze im asi­atis­chen und paz­i­fis­chen Raum und hält sie instand. So wer­den unter anderem im benach­barten Papua-Neuguinea Kranken­häuser, Schulen und kirch­liche Ein­rich­tun­gen mit Gütern beliefert, Patien­ten und Pas­sagiere trans­portiert.

Damit trägt Markus Bre­uninger dazu bei, dass die Mis­sion­sar­beit in entle­ge­nen Gebi­eten weit­erge­hen kann. Denn sie benötigt neben The­olo­gen auch tech­nis­che Fach­leute, die so wie Markus Bre­uninger im Hin­ter­grund einen unverzicht­baren, lebenswichti­gen Dienst leis­ten. Mit Flugzeu­gen wird Gottes Liebe bis ans Ende Welt gebracht.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe lohnt sich!

Jed­er Einzelne ist wertvoll. Deshalb investieren wir bewusst in Men­schen. Deine Unter­stützung für unser Pro­jekt in Aus­tralien kommt an und macht einen Unter­schied! Unsere Mitar­beit­er arbeit­en mit unseren ein­heimis­chen Part­nern auf Augen­höhe und unter­stützen sie langfristig. Denn eine nach­haltige Hil­fe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Australien

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Lieben­zeller Mis­sion investieren wir bewusst in Men­schen. Egal, ob es Hun­derte sind oder Einzelne. Weil Gottes Liebe jedem gilt, set­zen wir uns gemein­sam für die Zukun­ft ein. Weltweit. Mit Gott von Men­sch zu Men­sch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Australien

War Aus­tralien einst als ehe­ma­lige britis­che Strafkolonie ein gefürchtetes Land, in das kein­er möchte, hat es sich in den ver­gan­genen Jahren zu einem der wohlhabend­sten und beliebtesten Ein­wan­derungs- und Reiselän­der der Welt entwick­elt. Über acht Mil­lio­nen Touris­ten kom­men jährlich nach Aus­tralien, darunter viele Chi­ne­sen, Briten, Japan­er – und Deutsche. Rund 24

Hier weiterlesen
Markus und Evelyne Breuninger

Markus und Evelyne Breuninger

Markus und Eve­lyne Bre­uninger leben mit ihren drei inzwis­chen erwach­se­nen Kindern seit Juli 2014 in Mareeba/Queensland. Als Mis­sion­spilot und Flugzeug­mechaniker wartet und repari­ert Markus im Hangar von MAF Flugzeuge, die im asi­atis­chen und paz­i­fis­chen Raum im Ein­satz sind, auch in Papua-Neuguinea. Eve­lyne arbeit­et in ein­er Gemeinde mit. Sie ist Kranken­schwest­er von

Hier weiterlesen

Von Australien in den Busch

Die Liebenzeller Mission unterstützt den Missionsflugdienst MAF in Australien. Dort werden Flugzeuge für Papua-Neuguinea, Ost Timor und Arnhemland, im Norden Australiens, gewartet. In entlegenen Gebieten, wo es kaum Straßen gibt, sind Flugzeuge oft das einzige Transportmittel. So können Menschen u.a. Medizin bekommen und von Jesus hören. Eine riesige Hilfe für sie.
Anette Schuster – ehemalige Missionarin, heute Redakteurin
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

  • Nur 2 Fragen
  • 30 Sekunden Aufwand
  • Dein Feedback zählt