Projekt "Gemeindegründungen Normandie"

Gemeindegründung Montpellier – Frankreich

Dynamische Gemeinden für eine dynamische Stadt

Projekt "Gemeindegründung Montpellier"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der state­gis­chen Ini­ati­tive Gemein­den grün­den unter­stützt die Lieben­zeller Mis­sion das Pro­jekt Gemein­de­grün­dung Mont­pel­li­er. Das Pro­jekt liegt in Europa und dort in Frankre­ich. Wir unter­stützen die Men­schen in diesem Pro­jekt seit 2018. Es gibt auch für dich viele Möglichkeit­en, sich bei diesem Pro­jekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

Unser Herz schlägt für Men­schen, die auf der Suche sind.
Nach Fre­und­schaft und Hoff­nung. Nach dem wahren Leben. Denn sie haben eine tiefe Sehn­sucht nach Mehr. Egal, ob sie mit­ten im Leben ste­hen oder auf der Schattenseite.

Ein Schw­er­punkt unser­er Arbeit ist es, mis­sion­ar­ische Gemein­den in ein­er mul­ti­kul­turellen Gesellschaft zu grün­den. Zum Beispiel in Frankre­ich. In Mont­pel­li­er startete eines unser­er neuesten Gemein­de­grün­dung­spro­jek­te. Mont­pel­li­er gehört zu den Städten mit dem größten Bevölkerungswach­s­tum in Frankre­ich. Viele inter­na­tionale Stu­den­ten leben und ler­nen dort.

Ein junges, dynamis­ches Mis­sion­arsteam leit­et die Gemein­de­grün­dung in Mont­pel­li­er. Mit­tel­fristig soll dort ein Lernzen­trum für Gemein­de­grün­dun­gen entste­hen. Für Frankre­ich sind neue Gemein­de­grün­dun­gen drin­gend nötig. Glaube wird als Pri­vat­sache ange­se­hen. Ein lebendi­ger Glaube ist vie­len fremd. Es braucht Ver­trauen, bis man in Frankre­ich über tiefge­hende The­men ins Gespräch kommt.

In Mont­pel­li­er ist der Startschuss erfol­gt – als Basis für weit­ere Gemein­de­grün­dun­gen in der Zukunft.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe lohnt sich!

Jed­er Einzelne ist wertvoll. Deshalb investieren wir bewusst in Men­schen. Deine Unter­stützung für unser Pro­jekt in Frankre­ich kommt an und macht einen Unter­schied! Unsere Mitar­beit­er arbeit­en mit unseren ein­heimis­chen Part­nern auf Augen­höhe und unter­stützen sie langfristig. Denn eine nach­haltige Hil­fe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Frankreich

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Lieben­zeller Mis­sion investieren wir bewusst in Men­schen. Egal, ob es Hun­derte sind oder Einzelne. Weil Gottes Liebe jedem gilt, set­zen wir uns gemein­sam für die Zukun­ft ein. Weltweit. Mit Gott von Men­sch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Frankreich

Leben wie Gott in Frankre­ich – die franzö­sis­che Küche genießt zu Recht einen Wel­truf und die Fran­zosen zele­bri­eren ihr Essen. Aber wer stillt ihren geistlichen Hunger? In dem flächen­mäßig größten Staat Europas leben rund 65 Mil­lio­nen Men­schen, von denen die meis­ten keine per­sön­liche Beziehung zu Jesus Chris­tus haben.  Dass die Säku­lar­isierung in

Hier weiterlesen
Lisa Kimpel

Lisa Kimpel

Lisa Kim­pel ist in Nord­hessen aufgewach­sen und hat nach dem Abitur die Interkul­turelle The­ol­o­gis­che Akademie (ITA) in Bad Lieben­zell absolviert. Seit Jan­u­ar 2017 lebt sie in Frankre­ich. Nach dem Sprach­studi­um im Großraum Paris Mitar­beit in der Gemeinde in Alençon/Nor­mandie. Seit Herb­st 2018 gehört sie mit den Fam­i­lien Bolanz und Dehn­er zum

Hier weiterlesen

Jesus wirkt – auch in Frankreich

Ich bin in dem Land aufgewachsen, in dem die Menschen nicht über Jesus reden. Und genau dort habe ich erlebt, wie Gott wirkt – auch durch Missionare. Deshalb unterstütze ich die Arbeit in Frankreich!
Debora Laffin – Studentin an der Interkulturellen Theologischen Akademie
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite