Projekt "Gemeindegründungen Normandie"

Gemeindegründung Montpellier – Frankreich

Dynamische Gemeinden für eine dynamische Stadt

Projekt "Gemeindegründung Montpellier"

Kurzinfo zum Projekt

Unter der sta­te­gi­schen Inia­ti­ti­ve Gemein­den grün­den unter­stützt die Lie­ben­zel­ler Mis­si­on das Pro­jekt Gemein­de­grün­dung Mont­pel­lier. Das Pro­jekt liegt in Euro­pa und dort in Frank­reich. Wir unter­stüt­zen die Men­schen in die­sem Pro­jekt seit 2018. Es gibt auch für dich vie­le Mög­lich­kei­ten, sich bei die­sem Pro­jekt mit einzubringen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Projektbeschreibung

Unser Herz schlägt für Men­schen, die auf der Suche sind.
Nach Freund­schaft und Hoff­nung. Nach dem wah­ren Leben. Denn sie haben eine tie­fe Sehn­sucht nach Mehr. Egal, ob sie mit­ten im Leben ste­hen oder auf der Schattenseite.

Ein Schwer­punkt unse­rer Arbeit ist es, mis­sio­na­ri­sche Gemein­den in einer mul­ti­kul­tu­rel­len Gesell­schaft zu grün­den. Zum Bei­spiel in Frank­reich. In Mont­pel­lier star­te­te eines unse­rer neu­es­ten Gemein­de­grün­dungs­pro­jek­te. Mont­pel­lier gehört zu den Städ­ten mit dem größ­ten Bevöl­ke­rungs­wachs­tum in Frank­reich. Vie­le inter­na­tio­na­le Stu­den­ten leben und ler­nen dort.

Ein jun­ges, dyna­mi­sches Mis­sio­nars­team lei­tet die Gemein­de­grün­dung in Mont­pel­lier. Mit­tel­fris­tig soll dort ein Lern­zen­trum für Gemein­de­grün­dun­gen ent­ste­hen. Für Frank­reich sind neue Gemein­de­grün­dun­gen drin­gend nötig. Glau­be wird als Pri­vat­sa­che ange­se­hen. Ein leben­di­ger Glau­be ist vie­len fremd. Es braucht Ver­trau­en, bis man in Frank­reich über tief­ge­hen­de The­men ins Gespräch kommt.

In Mont­pel­lier ist der Start­schuss erfolgt – als Basis für wei­te­re Gemein­de­grün­dun­gen in der Zukunft.

iOS und Android App "Meine Mission"

Gut informiert und überall dabei.

Meine Mission ist die offizielle App der Liebenzeller Mission und mit ihr bist du immer auf dem neuesten Stand. Erfahre Aktuelles aus den Einsatzgebieten und der Arbeit der Missionare. Entdecke  wissenswertes über andere Kulturen oder nutze die täglich aktualisierten News, Andachtstexte, die Losungen und die Gebetsanliegen für deine persönliche Andacht.

Deine Hilfe lohnt sich!

Jeder Ein­zel­ne ist wert­voll. Des­halb inves­tie­ren wir bewusst in Men­schen. Dei­ne Unter­stüt­zung für unser Pro­jekt in Frank­reich kommt an und macht einen Unter­schied! Unse­re Mit­ar­bei­ter arbei­ten mit unse­ren ein­hei­mi­schen Part­nern auf Augen­hö­he und unter­stüt­zen sie lang­fris­tig. Denn eine nach­hal­ti­ge Hil­fe ist uns wichtig.

Einsatzland ist Frankreich

in diesem Projekt im Einsatz seit:

0

Als Lie­ben­zel­ler Mis­si­on inves­tie­ren wir bewusst in Men­schen. Egal, ob es Hun­der­te sind oder Ein­zel­ne. Weil Got­tes Lie­be jedem gilt, set­zen wir uns gemein­sam für die Zukunft ein. Welt­weit. Mit Gott von Mensch zu Mensch.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das könnte dich auch interessieren

Frankreich

Leben wie Gott in Frank­reich – die fran­zö­si­sche Küche genießt zu Recht einen Welt­ruf und die Fran­zo­sen zele­brie­ren ihr Essen. Aber wer stillt ihren geist­li­chen Hun­ger? In dem flä­chen­mä­ßig größ­ten Staat Euro­pas leben rund 65 Mil­lio­nen Men­schen, von denen die meis­ten kei­ne per­sön­li­che Bezie­hung zu Jesus Chris­tus haben. Dass die Säku­la­ri­sie­rung in

Hier weiterlesen
Nikolai und Claudia Bolanz

Nikolai und Claudia Bolanz

Niko­lai („Nick“) und Clau­dia Bolanz leben mit ihren bei­den Kin­dern Luca und Joy seit Som­mer 2018 in Montpellier/Südfrankreich, um dort eine Gemein­de zu grün­den. Nick stu­dier­te Theo­lo­gie (B.A.) am Semi­nar der Lie­ben­zel­ler Mis­si­on, war danach in Ber­lin Teil eines Gemein­de­grün­dungs­teams und lei­te­te anschlie­ßend die „Oase im Reit­bahn­vier­tel“ in Neu­bran­den­burg. Clau­dia ist Lehrerin

Hier weiterlesen

Jesus wirkt – auch in Frankreich

Ich bin in dem Land aufgewachsen, in dem die Menschen nicht über Jesus reden. Und genau dort habe ich erlebt, wie Gott wirkt – auch durch Missionare. Deshalb unterstütze ich die Arbeit in Frankreich!
Debora Laffin – Studentin an der Interkulturellen Theologischen Akademie
Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X