Joyce Owen

Asael und Techimy Ruda

Mikronesien

Hallo und danke, dass du dich für die Arbeit der Liebenzeller Mission in Mikronesien interessierst. In Mikronesien ist die Liebenzeller Mission seit 1959 aktiv. Bis heute leben wir Missionare das Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“. Aktuell setzen wir uns unter dem Arbeitsschwerpunkt „Gemeinden gründen“ ein.
Beste Grüße
Asael und Techimy

Asael und Techimy Ruda

Steckbrief zum Missionseinsatz

Asael und Techimy Ruda stammen aus Chuuk/Mikronesien. 1989 wurden sie von der Kirche in Chuuk als Missionare nach Yap entsandt. Asael arbeitete zunächst als Jugendpastor und jetzt in der Gemeindearbeit, Techimy leitet eine Gruppe des christlichen Kindergartens. Sie haben drei Kinder.ast

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einsatzland ist Mikronesien

0
Fläche in km²
0
Erster Einsatz im Land
0
Einwohner
Menschen in aller Welt zum Glauben an Jesus einzuladen und ihnen praktisch für ihr Leben zu helfen: Das ist für uns Aufgabe, Wunsch und Ziel! Deshalb gründen wir christliche Gemeinden, bilden aus, sind in sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen – immer unter dem Motto „Mit Gott von Mensch zu Mensch“.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Bleiben wir in Kontakt?

Es ist toll, wenn wir in Kontakt bleiben und du unsere Arbeit unterstützen könntest. Hier sind ein paar Vorschläge für dich:
Wir sind dankbar für deine Gebetsunterstützung – eine Möglichkeit bietet das Gebetsheft der Liebenzeller Mission.

Du kannst gerne auch die beiden folgenden Links nutzen und weitergeben.
  • Link zu dieser Missionars-Webseite: www.liebenzell.org/ruda
  • Link zur Missionars-Spendenseite: www.liebenzell.org/spenden-ruda

Wir sind wirklich dankbar für deine Unterstützung und dein Interesse an unserer Arbeit!
Liebe Grüße
Asael und Techimy

Das könnte dich auch interessieren

Mikronesien

Traum­haft wei­ße Sand­strän­de, tief­blaue, kla­re Süd­see, atem­be­rau­ben­de Koral­len­rif­fe, Insu­la­ner, die das para­die­si­sche Leben in der Son­ne am Ende der Welt genie­ßen – die­ses Bild haben vie­len Deut­sche von Mikro­ne­si­en. Dabei han­delt es sich um einen Sam­mel­be­griff für ein „Insel­meer“ von über 2.000 tro­pi­schen Inseln und Atol­len, die auf über sie­ben Millionen

Hier weiterlesen

Mikronesien braucht unsere Hilfe

Die Missionsarbeit in Mikronesien hat viel bewirkt. Und die Menschen sind so dankbar, dass Missionare zu ihnen gekommen sind. Deshalb lohnt sich alle Mühe und aller Einsatz!
Anita Stärkel – ehemalige Missionarin auf der Insel Palau
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite