Sie sind hier: Home / Liebenzeller Mission

Podcast, TV und RSS - Regelmäßig informiert sein!

Podcast „imPuls" - Predigten, Veranstaltungen, Specials


Fernsehen - Magazin „weltweit – am Leben dran“ 


RSS - Nachrichten abonnieren

Montag 04. März 2019 - 08:55

Liebenzeller Missionarskind hilft in Bangladesch Rohingya

BANGLADESCH. Weltweit sorgt das Schicksal der Rohingya, einer unterdrückten und verfolgten muslimischen Minderheit in Myanmar, für Aufsehen. Rund eine Million von ihnen floh vor allem in das benachbarte Bangladesch. Dort half Steffi Stauß, die als Tochter der Liebenzeller Missionare Wolfgang und Dorothea Stauß in dem Land aufwuchs, bei verschiedenen Organisationen mit, die sich für die Geflüchteten engagieren.

Steffi Stauß beendete im vergangenen Jahr ihr Studium der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt interkulturelle Beziehungen in Fulda erfolgreich. Ihre Bachelor-Arbeit schrieb sie über die Rohingyas. Steffi Stauß engagierte sich nach der kurzzeitigen Rückkehr in Bangladesch unter anderem in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Verwaltung der Organisationen. So half sie mit, bei einem Video die bengalischen Interviews zu übersetzen und übernahm die Moderation. „Ich fand es einen sehr beeindruckenden und erschreckenden Moment, als ich mitten im Camp stand und man weit und breit nur das Lager gesehen hat – es macht einem die Komplexität der Situation klar. Es ist unglaublich, wie viele Menschen aus Myanmar vertrieben wurden.“

Für Steffi Stauß war es aber auch ermutigend zu sehen, dass mittlerweile – über ein Jahr nach der großen Fluchtwelle – das Camp relativ gut organisiert scheint. So gibt einige Sanitätsanlagen sowie Wege und Abwasserkanäle zwischen den Hütten hindurch. Ebenso ist sie dankbar für die Kinderzentren: „Ich fand es sehr schön, die glücklichen Kinder zu sehen. Sie haben so viele schlimme Sachen erlebt. Aber sie haben jetzt einen Raum, in dem sie einfach wieder Kind sein und vor allem auch etwas lernen können.“ Das sei umso wichtiger, da 80 Prozent der Rohingyas nicht Lesen und Schreiben können. Auch Partner der Liebenzeller Mission in Bangladesch beteiligen sich an den Hilfsmaßnahmen für die Rohingya.