IHL feiert akademisches Richtfest

Ingo Rust: „Gehen Sie in Ihr Berufsleben mit Jesus Christus!“

BAD LIEBENZELL. „So wie das Richt­fest lediglich den Rohbau feiert, feiern wir heute, dass eine erste Bauphase been­det ist, aber das lebenslange Studieren und Ler­nen hört nie auf.“, so begann Prof. Dr. Volk­er Gäck­le, Rek­tor der Inter­na­tionalen Hochschule Lieben­zell (IHL), am Fre­itag die Graduierungs­feier, bei der fünf Mas­ter-Stu­den­ten der Sys­temis­chen Beratung und 41 Bach­e­lor-Stu­den­ten ver­ab­schiedet wurden.

In diesem Jahr graduierten unter den Bach­e­lor-Stu­den­ten ins­ge­samt 14 Stu­den­ten im Fach Evan­ge­lis­che The­olo­gie und 27 Stu­den­ten im Fach The­olo­gie / Soziale Arbeit im interkul­turellen Kontext.

Gäck­le begrüßte in seinem Rek­toren­bericht auch neue Stu­den­ten, denn seit Jahren wächst die kleine Hochschule im Nord­schwarzwald stetig. Im Stu­di­en­gang The­olo­gie / Soziale Arbeit im interkul­turellen Kon­text bietet die IHL nun jährlich zehn weit­ere Stu­di­en­plätze an. So begrüßte Gäck­le 71 neue IHL-Bach­e­lor-Stu­den­ten (13 Ev. The­olo­gie, 11 The­olo­gie / Päd­a­gogik im interkul­turellen Kon­text, 36 The­olo­gie / Soziale Arbeit im interkul­turellen Kon­text) und 11 neue Mas­ter-Stu­den­ten der Inte­gra­tiv­en Beratung in Bad Liebenzell.

Ver­ab­schiedet wur­den die Graduierten ins­beson­dere durch den Esslinger Finanzbürg­er­meis­ter Ingo Rust, der seit 2017 Mit­glied des IHL-Hochschul­rates ist. Rust dank­te den Beruf­se­in­steigern für Ihre Stu­di­en­wahl, denn damit hät­ten sie sich entsch­ieden, Men­schen direkt zu helfen. Des Weit­eren rief er dazu auf, in das Beruf­sleben mit Jesus Chris­tus zu gehen und nicht im Kon­junk­tiv zu fra­gen, was Jesus Chris­tus tun würde, son­dern das direk­te Gespräch mit ihm zu suchen.

Auch der Direk­tor der Lieben­zeller Mis­sion, Pfr. Johannes Luith­le, gab den neuen Beruf­stäti­gen geistliche Ermu­ti­gung weit­er. Er nahm das Bild von Alt und Neu auf und ermutigte die Graduierten, dass sie das Evan­geli­um neu weit­ergeben, aber es an Altes anknüpfen sollten.

Die Inter­na­tionale Hochschule Lieben­zell wurde 2011 durch den Wis­senschaft­srat der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land akkred­i­tiert und durch das Land Baden-Würt­tem­berg staatlich anerkan­nt. Sie ste­ht unter der Träger­schaft der Lieben­zeller Mis­sion gGmbH. Die IHL ste­ht unter dem Mot­to: „Studieren mit weltweit­em Horizont.“

 

 

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite