impact

berufen

Berufen

Meine drei Monate impact-Ein­satz in Malawi sind vor­bei und mit­tler­weile bin ich wieder wohlbe­hal­ten im kalten Deutsch­land angekom­men. Ich kann auf eine geniale Zeit zurück­blick­en, in der ich sehr viel über das Land, über mich, und auch über Gott ler­nen durfte. Vor meinem Ein­satz kan­nte ich keine Mis­sion­are und ich habe mich gefragt, was das …

Berufen Weiterlesen »

karfreitag-mal-anders

Karfreitag mal anders

Kar­fre­itag heißt auf englisch “Good Fri­day” — zu deutsch “guter Fre­itag”. Das rückt diesen, wie ich finde, son­st so trüben und trau­ri­gen Todestag Jesu irgend­wie in ein anderes Licht. Den guten Fre­itag feiern die Kirchenge­mein­den in der Umge­bung von Huntsville nahe mein­er Ein­satzstelle, dem Ontario Pio­neer Camp in Kana­da, jedes Jahr mit einem öku­menis­chen Gottesdienst …

Kar­fre­itag mal anders Weiterlesen »

in-der-gemeinschaft-und-bei-der-arbeit-gott-erleben

In der Gemeinschaft und bei der Arbeit Gott erleben

Für unser Team hier in Ecuador ist der Ein­satz im Freizeitzen­trum in Lita immer wieder etwas Beson­deres. Mit­tler­weile halfen wir schon zweimal in Lita prak­tisch mit. Ob Bäume fällen, eine Fläche vor dem Haus begr­a­di­gen oder ein Haus aus­räu­men, dass alles gehörte zu unseren Auf­gaben. Auch hat­ten wir die Möglichkeit ein Kinder­pro­gramm auf die Beine …

In der Gemein­schaft und bei der Arbeit Gott erleben Weiterlesen »

jesus-bezeugen

Jesus bezeugen

Mit­tler­weile sind wir schon in der zweit­en Hälfte unseres Ein­satzes in Kana­da angekom­men. Ich bin ursprünglich auf die Cir­­cle-Square-Ranch gekom­men, um Kindern, im Umfeld von Bewe­gung und Natur, Jesus näher zu brin­gen. Die Coro­­na-Sit­u­a­­tion wirbelt jedoch alles ganz schön durcheinan­der: Unser All­t­ag beste­ht zurzeit haupt­säch­lich aus Biblestud­ies, Pferde- und Wal­dar­beit und wenn die Fal­lzahlen niedrig …

Jesus bezeu­gen Weiterlesen »

naechstenliebe-leben

Nächstenliebe leben

Dort helfen, wo Hil­fe gebraucht wird… das ist eine mein­er Auf­gaben hier in Alençon, Frankre­ich. Konkret heißt das zum Beispiel, dass ich, gemein­sam mit mein­er Team­part­ner­in, ein­er Mis­sion­ar­in und einem Gemein­demit­glied, bei ein­er älteren Dame aus der Gemeinde geholfen habe ihre Woh­nung, nach deren Auszug, zu putzen. Für uns war es ein­fach nur eine Wohnung …

Näch­sten­liebe leben Weiterlesen »

irgendwie-anders

Irgendwie anders

Nach langem Warten kon­nten mein Team und ich endlich aus­reisen und unseren Impact-Ein­satz in Ecuador begin­nen. Als wir vor ca. 7 Wochen hier anka­men, macht­en wir schon auf unser­er Fahrt in unsere Woh­nung erste Erfahrun­gen mit der neuen Kul­tur. Aus zwei Fahrstreifen wer­den drei gemacht, Zebras­treifen haben nur einen deko­ra­tiv­en Effekt und ständi­ges Hupen ist …

Irgend­wie anders Weiterlesen »

von-gott-beschenkt

Von Gott beschenkt

Ich bin jet­zt schon fast die Hälfte mein­er Zeit hier in Toron­to. Alles ist anders als ursprünglich geplant. Statt über­wiegend Kinder­pro­gram­men, fall­en vor allem admin­is­tra­tive Auf­gaben an; statt physis­che Gemein­schaft vor, im und nach dem Gottes­di­enst, heißt es Livestream und geistiges Beisam­men­sein; statt Jugend­gruppe, Zoom Meet­ings, bei denen die meis­ten die Kam­era aus haben…Seit vier …

Von Gott beschenkt Weiterlesen »

gott-kommt-spaetestens-rechtzeitig

Gott kommt spätestens rechtzeitig

Wie heißt es so schön, der Men­sch denkt, doch Gott lenkt (nach Sprüche 16,1). Genau diesen Vers durfte ich selb­st erfahren. Eigentlich wäre ich jet­zt bei einem sechsmonati­gen Mis­sion­sein­satz in Indi­en, doch auf unerk­lär­liche Weise bin ich jet­zt hier in Malawi und kann nur über Gottes Vorhaben mit mir staunen. Auf­grund von Coro­na fiel mein …

Gott kommt spätestens rechtzeit­ig Weiterlesen »

Scroll to Top
Umfrage

dein Feedback zur Neuen Seite

X
X
X