Sie sind hier: Home / Weltweit / Weltweit Hoffnung schenken
 
Weltweit
 
Weltweit Hoffnung schenken

 

Ihre Spende schenkt Hoffnung

1,50 €  
Ein Kind im abgelegenen Sepik-Gebiet bekommt Schulmaterial (Hefte/Stifte).
 
2,50 €  
Ein Kind aus einem sozialen Brennpunkt kann einen Monat am Kinderprogramm teilnehmen.
 
3 €  
Ein Kind in Papua-Neuguinea kann eine Bibel erhalten.
 
10 €  
Ein Kind aus dem abgelegenen Sepik-Gebiet bekommt die Fahrten für den Schulweg bezahlt, damit es eine weiterführende Schule besuchen kann.
 
10 €  
Für ein Buschdorf im Sepik-Gebiet kann Sonntagsschulmaterial gekauft werden.
 
20 €  
Ein Student kann einen Monat am "Bible Training College" auf der Insel Manus ausgebildet werden.
 
25 €  
Ein Jugendlicher mit krimineller Vergangenheit bekommt in einem Programm neue Perspektiven fürs Leben.
 

Weitere Infos zur Aktion

Liebenzeller Mission gemeinnützige GmbH

Liobastr. 17

75378 Bad Liebenzell

 

Bettina Heckh

Telefon: 07052 17-128

E-Mail: hoffnung@liebenzell.org

 

Materialbestellung

Udo Schmitt
Telefon: 07052 17-296
E-Mail: material@liebenzell.org

 

Hoffnung für Papua-Neuguinea

Papua-Neuguinea Landkarte

Papua-Neuguinea (PNG) ist ein faszinierendes Land. Etwa 1400 Inseln gehören zu dem drittgrößten Inselstaat der Erde. Sieben Millionen Menschen leben dort. Sie gehören zu rund 1000 Volksgruppen, die mehr als 860 verschiedene Sprachen sprechen.


Das Land ist reich an Bodenschätzen, doch der Großteil der Bevölkerung profitiert nicht davon. Der Alltag vieler Menschen ist bestimmt von Gewalt, Alkohol und Drogen. Viele leben außerdem in ständiger Angst. Denn Geisterglaube und Ahnenkult sind weit verbreitet. Den Menschen fehlt es häufig an einer Perspektive für eine bessere Zukunft.

 

Die Liebenzeller Mission und ihre einheimischen Partner wollen diesen Menschen Hoffnung geben.

 

Mit Ihrer Unterstützung können wir vielen Menschen in Papua-Neuguinea helfen.

 

Danke für die Hoffnung, die Sie schenken.

Wussten Sie, dass ...

Menschen in Bangladesch

... die Liebenzeller Mission seit mehr als 100 Jahren in Papua-Neuguinea arbeitet?

 

... auf der Insel Manus durch die Missionsarbeit 22 Grundschulen, 18 weiterführende Schulen und 50 christliche Gemeinden entstanden sind?

 

... unsere Mitarbeiter in sozialen Brennpunkten Programme für 500 Kinder anbieten?

 

... junge Männer mit krimineller Vergangenheit durch eine Berufsausbildung eine neue Perspektive bekommen?

 

... angehende Pastoren durch eine gründliche theologische und praxisorientierte Ausbildung für ihren Beruf qualifiziert werden?

 

... unsere Missionare auch mit dem Kanu oder zu Fuß unterwegs sind, um Menschen Gottes Liebe zu bringen