Sie sind hier: Home / Weltweit / Arbeitsgebiete / Mikronesien / PIU
Mikronesien

PIU: Wo Pastoren, Gemeindeleiter und Lehrer ausgebildet werden

An der Pacific Islands University (PIU) können die Kirchen und Gemeinden im gesamten mikronesischen Raum innerhalb des eigenen Kulturkreises den theologischen Nachwuchs ausbilden. Auch Lehrer und Erzieher machen hier ihren Abschluss, um später Kindern und Jugendlichen auf den Inseln ein gutes Fundament für die Zukunft zu geben.

Die PIU hat ihren Sitz auf Guam, der größten Insel der Marianengruppe, US-Territorium und wichtiger Verkehrsknotenpunkt.

In den drei Fakultäten der PIU sind Abschlüsse auf verschiedenem Level möglich, bis hin zum MA in Religion. Rund 100 Studierende sind eingeschrieben. Nicht alle der Absolventen schlagen die kirchliche Laufbahn ein. Die Ausbildung ist auch eine gute Voraussetzung für die Ausübung eines säkularen Berufes und eine solide Grundlage, um ehrenamtlich in den Gemeinden mitzuarbeiten.

Neben dem Campus auf Guam gibt es Außenstellen auf Palau und Yap, in denen Studenten an bereitgestellten Computern Online-Kurse nehmen können, die von Guam aus angeboten werden.

Die Liebenzeller Mission war federführend an der Gründung der PIU beteiligt und unterstützt bis heute die verschiedenen Arbeitszweige.