Sie sind hier: Home / Weltweit / Arbeitsgebiete / Ecuador / Mitarbeiterschulungen
Ecuador

Ansprechpartnerin bei Fragen

Bettina Heckh

Tel.: 07052 17-128

E-Mail: bettina.heckh@liebenzell.org

Mitarbeiterschulungen befähigen einheimische Christen

Missionsarbeit will nicht abhängig machen, sondern Hilfe zur Selbsthilfe geben. Über kurz oder lang sollen einheimische Christen die Arbeit weiterführen können. Deshalb legen wir auch in Ecuador viel Wert auf die Ausbildung von Mitarbeitern.

In der 150.000-Einwohner-Stadt Ibarra wurde das inzwischen staatlich anerkannte Biblische Studienzentrum (CCB) gegründet. Später kam das CCB für Quichua-Indianer (CCBQ) hinzu. In beiden Zentren wir Christen aus verschiedensten Gemeinden und auf unterschiedlichem Level. Neben einer Laienbibelschule mit 3-Monats-Kursen kann man eine theologische Grundausbildung absolvieren, die sich über vier Jahre erstreckt. Und alles ist neben der Berufstätigkeit möglich durch wöchentlichen Unterricht.

Am CCB (derzeit rund 70 Studierende) und am CCBQ (50 Studierende) unterrichten neben Missionaren vier einheimische Lehrer. Für die christlichen Gemeinden im Norden Ecuadors sind diese beiden Studienzentren ein wesentliches Element in der Schulung und unverzichtbar, weil es viel zu wenige ausgebildete ecuadorianische Pastoren gibt.