Sie sind hier: Home / Weltweit / Arbeitsgebiete / Burundi / Bibelschule in Muramvya
Burundi

Bibelschule in Muramvya

Ein gutes Fundament...

Die Liebenzeller Mission hilft seit 2005 beim Aufbau und Betrieb einer Bibelschule in Muramvya mit. Einheimische Christen sollen ausgebildet werden, um die gute Botschaft von Jesus Christus fundiert weitergeben zu können. Von Gottes Wort geprägte Christen sind Hoffnungsträger und Friedensstifter in ihrer Umgebung, und nichts hat Burundi nötiger. Neben einer theologischen Ausbildung werden auch landwirtschaftliche Kenntnisse vermittelt. 

 

... wird praktisch

Die Bibelschule ist für engagierte Laienmitarbeiter/innen aus dem ländlichen Bereich konzipiert. Dort wachsen die Gemeinden und der Bedarf an qualifizierten Helfern ist groß. Interessierte Frauen und Männer werden in drei Unterrichtseinheiten von jeweils 10 Monaten zu ehrenamtlichen Katecheten und Evangelisten ausgebildet. An den Wochenenden wird das Gelernte in den umliegenden Gemeinden Muramvyas praktisch angewendet.

 

Die ersten zwei Jahrgänge

Im Juli 2011 hat der erste Jahrgang seine dreijährige Ausbildung abgeschlossen. 13 Männer und zwei Frauen sind jetzt als ordinierte Diakone in ländlichen Gemeinden aktiv und helfen mit in der Gemeindegründung und im Gemeindebau. In 2012 startete der zweite 3-Jahres-Kurs mit 16 Teilnehmern (davon zwei Frauen)

 

 

Die Liebenzeller Mission beteiligt sich in diesem Jahr mit 15 000 EUR an den laufenden Kosten der Bibelschule.