Sie sind hier: Home / Weltweit / Arbeitsgebiete / Spanien
Spanien

Ansprechpartnerin bei Fragen

Bettina Heckh

Tel.: 07052 17-128

E-Mail: bettina.heckh@liebenzell.org

Die Liebenzeller Mission in Spanien: Aufgabe Gemeindeaufbau

In keinem anderen südeuropäischen Land ist die Vielfalt so groß wie in Spanien. Obwohl sich viele Spanier als Katholiken bezeichnen, praktiziert nur etwa ein Drittel seinen Glauben. Von der Bibel wissen die meisten Spanier nur wenig. „Wir Spanier sind nicht religiös, sondern folkloristisch“, erklärte eine Lehrerin unseren Missionaren.

Deshalb liegt der Schwerpunkt der Arbeit der Liebenzeller Mission in Spanien in der Gemeindegründung. Durch Gottesdienste, eine offene Arbeit unter Kindern und Jugendlichen, Schulungsarbeit, christliche Freizeiten und die Verbreitung von Bibeln und christlicher Literatur können Menschen den Glauben an Jesus Christus kennenlernen. Unsere Mitarbeiter begegnen großer Offenheit, aber auch einer gewissen Skepsis, weil viele Spanier evangelische Christen als Sekte betrachten. Immigranten, vor allem aus Südamerika, Afrika und Rumänien, finden oft leichter in eine Gemeinde als Einheimische. Die Finanzkrise und die hohe Jugendarbeitslosigkeit machen auch vor den Gemeinden nicht Halt und sind eine große Herausforderung.

Die Liebenzeller Mission arbeitet seit 1996 in Spanien. In den letzten Jahren wurde der Schwerpunkt auf zwei Regionen gelegt: die Costa del Sol in Andalusien und die Costa Azahar in der Provinz Castellón.

Vielen Dank, wenn Sie die Arbeit in Spanien unterstützen.