Sie sind hier: Home / Liebenzeller Mission

Podcast, TV und RSS - Regelmäßig informiert sein!

Podcast „imPuls" - Predigten, Veranstaltungen, Specials


Fernsehen - Magazin „weltweit – am Leben dran“ 


RSS - Nachrichten abonnieren

Freitag 28. September 2018 - 06:59

Kurzfreizeit in Ecuador führt zu vielen guten Gesprächen über den Glauben

ECUADOR. Eine Wochenendkurzfreizeit in Ecuador stößt auf positive Resonanz: Sehr viele gute Gespräche und eine tiefe Gemeinschaft – das erlebten 34 Jugendliche und junge Erwachsene von 17 bis 28 Jahren in Lita. Die Missionare Andreas und Donata Schiller stellten dabei drei große Herausforderungen für Christen vor: Echte Gemeinschaft, Gebet (praktisch gemacht anhand einer Gebetsnacht zu Stationen des Vaterunsers) und Integrität in (Liebes-)Beziehungen. Außerdem unternahmen die Teilnehmer einen Ausflug zum Baden im (kalten) Fluss, trugen ein Fußballturnier aus und genossen ein abendliches Lagerfeuer. Bei der Freizeit waren auch zwei Absolventen des Kurzzeiteinsatzprogramms „Impact“ dabei, die gerade in Ecuador zu Besuch waren. „Wir sind sehr dankbar für die sehr gute Atmosphäre und das tolle Küchenteam von jungen Erwachsenen aus der Gemeinde“, sagte Donata Schiller. Die Missionare freuen sich besonders, dass ein junges Ehepaar, das in der Küche mithalf, nun als Mitarbeiter in den Jungen-Erwachsenen-Hauskreis einsteigt. „Das ist echt super, denn bisher fehlten weitere Mitarbeiter“, so Andreas Schiller.
 

Hoffnung, dass das Gehörte im Leben der Teilnehmer Wurzeln schlägt

 
Die Liebenzeller Missionare hoffen, dass die Teilnehmer das Gehörte umsetzen. So beten sie, dass eine Studentin an ihrem Studienort Kontakt zu anderen Christen aufnimmt und sich einer Gemeinde anschließt. Schillers stellten dazu den Kontakt zu Freunden her, die dort einen christlichen Studentenkreis leiten und die junge Frau auch mit in die Gemeinde nehmen würden. Ebenso hoffen sie, dass ein kolumbianischer Teilnehmer nach seiner Rückkehr in seiner Heimat nicht durch seine dortigen Freunde in das alte Leben ohne Jesus Christus zurückfällt. Dazu wollen sie ihm helfen, eine christliche Gemeinde zu finden.  Donata und Andreas Schiller wollen auch in Zukunft möglichst einmal im Jahr solch eine Kurzfreizeit anbieten.
 
Die Liebenzeller Mission ist seit 1989 in Ecuador tätig. Die Missionare betreuen Patenschaftsprogramme und Studenten, gründen Gemeinden und schulen einheimische christliche Mitarbeiter. Andreas und Donata Schiller wohnen seit 2012 in der rund 130.000 Einwohner großen Stadt Ibarra und arbeiten vor allem unter Studenten.