Sie sind hier: Home / Liebenzeller Mission

Podcast, TV und RSS - Regelmäßig informiert sein!

Podcast „imPuls" - Predigten, Veranstaltungen, Specials


Fernsehen - Magazin „weltweit – am Leben dran“ 


RSS - Nachrichten abonnieren

Dienstag 19. September 2017 - 14:00

Veränderung bringt Segen – 500 junge Erwachsene bei „eXchange“ in Bad Liebenzell

Dirk Farr sprach beim Jugendkongress „eXchange“ über Veränderungen im Leben

BAD LIEBNZELL. Rund 500 Teilnehmer kamen am Samstag, 16. September zum Jugendkongress „eXchange“ nach Bad Liebenzell. Die Veranstaltung war auch in diesem Jahr für viele junge Erwachsene eine wertvolle Möglichkeit, sich mit Weltmission, ihrem persönlichen Glaubensleben und der Verbindung dieser Themen mit örtlicher Jugendarbeit zu beschäftigen.

Es hat den Anschein, als wäre die Veranstaltung ein großes Familientreffen. Die Teilnehmer stehen in kleinen Gruppen zusammen, man tauscht sich aus. Über die eigene Lebenssituation, die Arbeit in der Gemeinde und über die Veranstaltung selber. Immer wieder werden Neuankömmlinge herzlich begrüßt und in den Kreis aufgenommen. Das ungemütliche Herbstwetter stört weder Besucher noch Mitarbeiter, die trotz kleineren Regenschauern gute Laune verbreiten und sichtlich Spaß haben.

Hauptredner an diesem Samstag ist Dirk Farr. Er arbeitet bei der Liebenzeller Mission als „Gemeindegründer“. Nachdem er aus Baden nach Berlin gezogen und vor kurzer Zeit aus Toronto wiedergekommen ist, ist er wohl die ideale Besetzung, um über Veränderungen zu reden. Anhand von Beispielen aus seinem Leben als Gemeindegründer und aus dem Leben Abrahams (1. Mose) stellt Farr dar, wieso Veränderung so wichtig ist. Er lässt die Unsicherheit, die sie mit sich bringt, nicht außen vor, macht aber auch deutlich, dass Veränderung nicht nur für uns, sondern auch für unsere Mitmenschen Segen bringt. Am Ende seiner Predigt haben die gebannten Zuhörer verstanden, warum der Lieblingssatz von Dirk Farr ist: „Das einzig Stetige ist der Wandel.“

Das Programm des Tages zu gestalten, beschreibt Stephan Trick als spannende Aufgabe. Er leitet das Programm für weltweite Kurzeinsätze der Liebenzeller Mission und war zum ersten Mal Hauptverantwortlicher von „eXchange“. Ihm ist es wichtig, junge Erwachsene in der bewegten Zeit der Berufsfindung und Orientierung zu begleiten. Darum hat er sich für das Thema Veränderung eingesetzt. Auch die Themenwahl für Seminare und Foren haben sich die Veranstalter nicht leicht gemacht. Mit aktuellen Themen wie der Bundestagswahl, der eigenen Berufung oder wie man ein guter Leiter wird, wurden den Teilnehmern alltagsnahe Hilfen gegeben, die auch gerne angenommen wurden.

Die Abendveranstaltung war der Höhepunkt des Tages. Hier war es den Veranstaltern wichtig, eine Verbindung zum Alltag der Teilnehmer zu schaffen. Sei es durch die Predigt von Dirk Farr oder die Vorstellung verschiedener Angebote der Liebenzeller Mission oder des Jugendverbands Entschieden für Christus (EC). Zum Thema Veränderung berichteten auch drei junge Männer aus dem offenen Jugendstrafvollzug der Einrichtung Seehaus in Leonberg von ihren Erfahrungen. Sie Rappen ein selbstgeschriebenes Lied, in dem ihre Liebe für Jesus Christus deutlich wurden. Diese haben sie in den Wohngruppen im Seehaus erfahren und so Veränderung in ihrem Leben erlebt.

Der Abend fand seinen Abschluss mit der Band „Hausbau“ und Gesprächen bei heißen Getränken. Am regnerischen Nachmittag zeigte sich über Bad Liebenzell ein Regenbogen. Die Teilnehmer bestaunten dieses „Versprechen Gottes“, das wie es bei „eXchange“ hieß „ein Versprechen ist, dass Gott in aller Veränderung, die das Leben bringt, derselbe bleibt“.

Der Jugendkongress eXchange wurde gemeinsam von der Liebenzeller Mission sowie dem Süddeutschen und Südwestdeutschen Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) veranstaltet.