Sie sind hier: Home

Podcast, TV und RSS - Regelmäßig informiert sein!

Podcast „imPuls" - Predigten, Veranstaltungen, Specials


Fernsehen - Magazin „weltweit – am Leben dran“ 


RSS - Nachrichten abonnieren

Donnerstag 11. August 2011 - 11:26

Bürgermeister pflanzt Kugeltrompetenbaum für die neue Hochschule – IHL startet im September mit dem Lehrbetrieb

Bürgermeister Volker Bäuerle (2. v. l.) schenkte der Internationalen Hochschule Liebenzell einen Kugeltrompetenbaum. Mit dabei: Detlef Krause (Direktor der Liebenzeller Mission, 3. v. l.), Hansgerd Gengenbach (Verwaltungsdirektor der Liebenzeller Mission, 4. v. l.) und Architekt Markus Beyer (1. v. l.).

BAD LIEBENZELL. Ein botanisches Geschenk verlieh der Bürgermeister von Bad Liebenzell, Volker Bäuerle, am 10. August an die neu gegründete Internationale Hochschule Liebenzell (IHL) anlässlich ihrer Einweihung. Im Beisein des Direktors der Liebenzeller Mission, Pfarrer Detlef Krause, übergab Bäuerle einen Kugeltrompetenbaum an die IHL und half gleich tatkräftig beim Einpflanzen auf dem Gelände der Liebenzeller Mission mit. „Gemeinsam pflanzen wir den Baum und gemeinsam wünschen wir, dass er wächst und solche Blüten trägt wie die Hochschule“, sagte der Bürgermeister. Die Krone des Baumes, der den botanischen Namen Catalpa bignoniodes trägt, erreicht vier bis fünf Meter, die erste Blüte wird im nächsten Jahr erwartet. Bei der offiziellen Eröffnung der neuen Hochschule am 22. Juli hatte Volker Bäuerle angekündigt, der IHL einen Baum zu stiften, nun löste er sein Versprechen ein. Verbunden mit dem Blick auf den Baum ist eine schöne Ansicht auf Bad Liebenzell, was den Bürgermeister sichtlich erfreute.

 

Im Anschluss an die Pflanzung gab Architekt Markus Beyer dem Bürgermeister eine Führung durch das erweiterte Missions- und Schulungszentrum der Liebenzeller Mission. Dort wird sich ein Großteil der Lehrsäle, Studierräume und Arbeitsplätze befinden. Auch die neue Bibliothek ist dort untergebracht. „Sie bietet im Freihandbereich Platz für etwa 30.000 Medieneinheiten“, erklärte Architekt Beyer. Bürgermeister Volker Bäuerle war besonders von der Helligkeit der Räume beeindruckt: „Die großen Glasflächen lassen viel Licht in das Gebäude, was eine sehr angenehme Atmosphäre schafft. Der Neubau ist echt gelungen“, so Volker Bäuerle.

 

Der Lehrbetrieb der Internationalen Hochschule Liebenzell beginnt am 1. September. Die Studierenden können Bachelorstudiengänge in Theologie, Gemeindepädagogik sowie Theologie/Soziale Arbeit im interkulturellen Kontext  belegen. Ein Masterstudiengang Theologie wird in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Hochschule Tabor in Marburg angeboten.