Sie sind hier: Home / Jugend und Mission / Generationenprojekt
Jugend und Mission

Generationenprojekt

Liebe Missionsfreunde,

haben Sie ein Herz für junge Menschen? Möchten Sie sie gern unterstützen, begleiten und Ihnen etwas aus Ihrem Leben und Glauben weitergeben? Dazu gibt es eine einmalige Gelegenheit. Wir suchen Einzelpersonen oder Ehepaare, die für einige Zeit bereit sind, für die jungen Leute in unserer FTS zu kochen und mit ihnen ihr Leben zu teilen.
Das Generationenprojekt unserer FTS bietet Ihnen eine einmalige Gelegenheit. Die Vision wird von ihnen so beschrieben:

„Das Generationenprojekt hat zum Ziel, eine Brücke zwischen den Generationen zu schlagen. Jung und Alt sollen voneinander lernen und gemeinsam Glauben gestalten können. Wir wollen geistliche Elternschaft fördern und ermöglichen.
 
In der Bibel wird immer wieder davon berichtet, wie wichtig es ist, den nachfolgenden Generationen von den Wundern Gottes zu berichten.
„Eine Generation soll der anderen von Deinen großen Taten erzählen und schildern, wie machtvoll Du eingegriffen hast." (Psalm 145,4)
 
Gott wünscht sich Einheit und ein gutes Zusammenleben der Generationen.
„Er (Elia) wird das Herz der Eltern den Kindern zuwenden und das Herz der Kinder den Eltern. Er wird beide miteinander versöhnen, damit ich (der HERR) nicht das ganze Volk vernichten muss, wenn ich komme.“ (Maleachi 3,24)
Durch gemeinsames Leben und Arbeiten werden Vorurteile verhindert und abgebaut. Durch einzelne Begegnungen kann Gott es schenken, dass Versöhnung gelebt wird, wenn dies nötig ist.
 
Es hilft unserem Glaubensleben weiter, von den Erfahrungen anderer zu hören.
„Frag doch die Generation vor dir uns sieh dir die Fülle der Erfahrungen deiner Vorfahren an." (Hiob 8,8)
 
Viele ältere Menschen haben der jungen Generation etwas mitzugeben.
„Nun, da ich alt und grau bin, verlass mich nicht, o Gott. Lass mich von deiner Macht auch der kommenden Generation noch erzählen und von deiner Kraft allen, die nach mir kommen.“ (Psalm 71,18)
Graue Haare sind allerdings keine Bedingung. Voraussetzung ist nur, zur „nächsten Generation" zu gehören.
 
Bei Teens in Mission wollen wir Raum und Möglichkeit für diesen Austausch und diese Begegnung geben.“

Hätten Sie Zeit und Interesse? Wir brauchen von Oktober bis März Menschen, die in diesem Projekt mitwirken. Sie können für eine Woche oder länger kommen. Wir würden uns freuen, wenn Sie für einige Zeit mit dabei wären. Bitte melden Sie sich bei Maike Dispensieri, Telefon 07052/17-646 oder E-Mail maike.dispensieri@liebenzell.org oder per Post: Teens in Mission – Schießrain 24 – 75378 Bad Liebenzell

Mit herzlichen Grüßen

Pfr. Detlef Krause
Direktor der Liebenzeller Mission