Sie sind hier: Home / Deutschland / Vitalitas / Vitalitas-Tageskongress

Programmflyer herunterladen

Veranstaltungsort

Missions- und Schulungszentrum (MSZ)

Heinrich-Coeper-Weg 11

75378 Bad Liebenzell

Veranstalter

Liebenzeller Mission

Vitalitas

Liobastraße 17
75378 Bad Liebenzell

 

Telefon: 07052 17-353

Fax: 07052 17-98353

E-Mail: vitalitas@liebenzell.org

Kosten

Zur Deckung der Kosten des Vitalitas-Tageskongresses erbitten wir eine Spende. Außerdem können Sie während des Tages die weltweite Arbeit der Liebenzeller Mission durch Ihr Opfer unterstützen.

 

Spendenkonto der
Liebenzeller Mission

Sparkasse Pforzheim Calw
IBAN: DE27 6665 0085 0003 3002 34
BIC: PZHSDE66

Vitalitas – Tageskongress für Menschen im besten Alter

Pfr. Detlef Krause


    Rechte Backe – linke Backe
           Müssen Christen sich alles gefallen lassen?

Herzlich willkommen

Müssen sich Christen alles gefallen lassen? Von Christen wird erwartet, dass sie freundlich, barmherzig und vergebungsbereit sind, dass sie sogar ihre Feinde lieben sollen. Wie sind diese Aussagen zu verstehen? Darf ein Christ sich nicht wehren? Ist ein Gang zum Rechtsanwalt falsch? Muss man alles schlucken und klein beigeben?

Über dieses Thema möchten wir mit Ihnen an unserem Tageskongress Vitalitas nachdenken und ins Gespräch kommen. Außerdem erwarten Sie ein gutes musikalisches Programm und Infos aus der weltweiten Mission.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen Gottes Segen.

Mit herzlichen Grüßen

 

Pfr. Detlef Krause

Direktor der Liebenzeller Mission

Programm: 30. März 2017 – Bad Liebenzell | Missionsberg

ab 9.00 Uhr Herzlich willkommen bei Kaffee und Tee
9.30 Uhr Rechte Backe – linke Backe
Müssen Christen sich alles gefallen lassen?

> Referat von Pfr. Detlef Krause
> Musik mit Beate Krause & Bernhard Huber
11.00 Uhr Mission weltweit
12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Seminare (Themen und Referenten siehe unten)
15.30 Uhr Kaffeetrinken und biblischer Impuls
Ende gegen 16.30 Uhr

Seminare

1 – „Wenn mir nur das mal nicht widerfährt …“ – Wie wir mit der Angst vor Demenz umgehen können

Die Volkskrankheit Demenz ist mittlerweile schon der Angstmacher Nr. 2 in Deutschland. Angst lässt sich aber nicht einfach und dauerhaft ausblenden. Deshalb stellt sich die Frage, wie wir diesem Phänomen begegnen können, um von der Angst nicht vereinnahmt zu werden. Impulse und Ansätze zur aktiven Angstbewältigung sollen dabei helfen.

> Referentin: Esther Siegel, Demenzfachkraft, Waiblingen


2 – wild trifft weise

In diesem Seminar geht es um die Frage: Wie kann ein Austausch der Generationen erlebt und gelebt werden kann. Wo liegen die Herausforderungen und die Chancen im Umgang zwischen den „Wilden“ (junge Generation) und den „Weisen“ (ältere Generation)? Wie „ticken“ die jungen Leute heute und wie kann man mit ihnen einen guten Umgang pflegen, der für beide Seiten wertvoll und gewinnbringend ist? Wir schauen, was die Bibel zu diesen Themen sagt und hören Erfahrungsberichte aus der Arbeit mit jungen Menschen.

> Referent: Team von Teens in Mission, Bad Liebenzell


3 – „fair teilen“ – mit klugen, streitvermeidenden Regelungen den eigenen Nachlass regeln

Streit entsteht in Nachlasssachen vor allem dann, wenn keine oder streitanfällige Testamente vorhanden sind. In dem Seminar wird anhand typischer Fälle aus der notariellen Praxis erläutert, wie durch kluge Regelungen und die Errichtung eindeutiger letztwilliger Verfügungen Streit unter den Beteiligten vermieden werden kann. Auch auf die Rechte von Beteiligten nach dem Erbfall wird eingegangen.

> Referent: Andreas Lämmle, Notar, Nagold

Vitalitas-Kombipaket

Vitalitas-Kombipaket