Sie sind hier: Home / Liebenzeller Mission
 
 

Die neue DVD!
Trailer zum neuen Film-
Aufbruch ins Unbekannte

Weltweit Hoffnung schenken – Bangladesch
www.weltweit-hoffnung-schenken.de
 

Die LM stellt sich vor
Erhalten sie einen Einblick in die welt-
weite Arbeit der Liebenzeller Mission

„Wie ein Schwamm!“

Freude bei der Bezirkskonferenz in PNG

PAPUA-NEUGUINEA. „Wie ein Schwamm Wasser aufsaugt, so begierig waren die Teilnehmer darauf, die Bibelarbeiten aufzunehmen“, schreiben die Liebenzeller Missionare Anette und David Jarsetz. Ende September fand die Bezirkskonferenz für Jugendliche und Pastoren in Kantobo im südlichen Hochland statt. Etwa 200 Teilnehmer kamen und waren offen dafür, Neues zu lernen. Trotz vieler Schwierigkeiten wie abgesagte Flüge, abenteuerliche Überlandfahrten, Überschwemmungen und leere Speisekammern, freuten sich die Pastoren und Sonntagsschullehrer über die Kurse sowie praktische Gedankenanstöße und Materialien, die ihnen David und Anette Jarsetz zur Verfügung stellten.

Nicht die Einzelnen vergessen!

In der Gruppe nicht die Einzelnen vergessen

JAPAN. Kennen Sie das? Im Trubel des Alltags schaut man auf dringende Dinge, wichtige Termine, Anrufe etc. Und dabei vergisst man die Begegnung mit einzelnen Menschen. Der Liebenzeller Missionar Traugott Ockert weiß um diese Herausforderung: „Im täglichen Kommen und Gehen der Gäste unseres Freizeitheims muss man aufpassen, dass Einzelgäste nicht untergehen. Gerade Einzelgäste kommen mit hohen Erwartungen!“. So nimmt er sich gerne Zeit für persönliche Gespräche, Gebet oder um Gäste zur Andacht einzuladen.

Mit guter Musik ins Wochenende

Konzert in Bad Doberan

DEUTSCHLAND/BAD DOBERAN. Mit einem Konzert von Sefora Nelson begann das Haus- und Gemeindefestwochenende der Gemeinde in Bad Doberan. Mehr als 100 Besucher erlebten einen Abend mit viel Witz, guter Musik und guten Impulsen für Leben und Glauben. Einen Tag später kam Klaus Göttler aus Wuppertal zum Schulungsabend für Mitarbeiter der Gemeinde. Aber auch die Besucher des Gemeindefestes mussten ihn nicht missen, da er dort die Predigt hielt. Christoph Scharf, Pastor der Gemeinde, schaut zurück auf ein bereicherndes Wochenende.

100 Jahre und noch mehr!

Das 100-jährige Jubiläum der Missionsarbeit wird gefeiert.

PAPUA-NEUGUINEA. Im Sommer wurde auf der Insel Manus das 100-jährige Jubiläum der Missionsarbeit gefeiert. Darüber haben wir berichtet. Die Liebenzeller Missionare Bernd und Irmgard Mortsiefer schauen dankbar auf die Feier zurück und reflektieren die Erlebnisse: „Wie viele zum Gelingen dieser Hundertjahrfeier durch Lieder, Berichte, Geld und die Bereitstellung von Lebensmitteln beitrugen, war beeindruckend. Besonders die Lebenszeugnisse von Manuesen, die zum lebendigen Glauben an Jesus Christus gefunden hatten, gingen zu Herzen“. In drei Generationen Kirchengeschichte werden aber auch Schwierigkeiten deutlich: „Äußere Dinge wie Formen, Titel, Einfluss und Geld drohen immer wichtiger zu werden – wichtiger als Glaube, Hoffnung und Liebe.“ Missionsarbeit ist also heute nach wie vor wichtig in Papua-Neuguinea.

Eine leerstehende Bibelschule wird zum Segen

Jugendcamp in Murymvya/Burundi

BURUNDI. Über die Sommerferien stehen die meisten Schulen bekanntlich leer. So auch die Bibelschule in Muramvya, in der dadurch ein Jugendcamp stattfinden konnte. Auch die Liebenzeller Missionare Samuel und Sabine Anderson waren mit dabei. In ihrer Gemeinde gibt es drei Gottesdienste: auf Französich, auf Kirundi und auf Englisch. Mehr als 30 Jugendliche des französischen Gottesdienstes waren auf dem Jugendcamp in Muramvya. Sabine Anderson und die Liebenzeller Missionarin Ina Schütte genossen die Zeit, in denen sich auch Jungs und Mädchen getrennt voneinander austauschen konnten: „So konnten auch sensible Themen angesprochen werden. Gott hat viele Leben und Herzen in diesen Tagen berührt und wir beten, dass jede und jeder Einzelne mit Gottes Kraft weiter mit Jesus geht.“

Männer zwischen Erwartungen und Suche nach Gemeinschaft

Männeraktionstag 2014

BAD LIEBENZELL. Bungeerunning, Lasso werfen, Bagger fahren. Die Angebote beim Männeraktionstag lockten am Samstag, 27. September mehr als 200 Männer ins Monbachtal bei Bad Liebenzell (Nordschwarzwald). An vielen Stationen konnten die Männer ihre Kräfte messen oder Neues ausprobieren. Beim „Schrottschweißen“ flogen die Funken, beim Motorsägen die Späne. Gemeinsam wurden Wildholzmöbel hergestellt und ein Blockhaus gebaut. Beim Kistenstapeln gelang es manchen Männer, auf mehr als 20 übereinandergestapelten Getränkekisten zu balancieren. Gesichert wurden sie mit einem Seil, das über einen Autokran in die Höhe gezogen wurde. Auf einer Messefläche stellten Anbieter für Motorsägen, Taschenmesser oder Kleinfahrzeuge echtes „Männerspielzeug“ vor. Eine Band spielte von einer LKW-Ladefläche aus Live-Musik.

Veranstaltet wurde der Männeraktionstag von der Liebenzeller Mission und den Christlichen Gästehäusern Monbachtal. „Wir wollten einen Tag anbieten, an dem Männer handwerklich und sportlich aktiv werden und Gemeinschaft erleben“, sagte Steffen Cramer, der Organisator der Veranstaltung. Der Tag habe sich bewusst sowohl an Männer mit kirchlichem Hintergrund gerichtet, als auch ... >> hier weiterlesen

Liebe als Erkennungszeichen für Christen

eXchange 2014

BAD LIEBENZELL. „Christen sind kein chronisch lächelnder Kuschelclub, sondern eine Bewegung, die durch die Liebe Gottes den Planeten verändert.“ Das sagte Torsten Hebel vor rund 600 Teilnehmern des Kongresses „eXchange – Jugendarbeit trifft Weltmission“ am 20. September in Bad Liebenzell (Nordschwarzwald). Hebel ist Schauspieler und Theologe und Initiator des Sozialprojekts „blu:boks“ in Berlin. Er sprach zum Motto des Kongresses „Einfach ich – (un)verbesserlich“.

Liebe sei seit Beginn der Christenheit ihr Erkennungszeichen. Die ersten Christen seien bekannt dafür gewesen, dass sie sich klar zu ihrem Glauben bekannten und sich gleichzeitig mit großem Engagement für Gerechtigkeit einsetzten. Im christlichen Glauben gehe es nicht darum, die eigene Lebensqualität zu verbessern, sondern andere Menschen durch Gottes Liebe heil werden zu lassen. Dabei sollten sich Christen bewusst ... >> hier weiterlesen

Missionsfest der Liebenzeller Mission Ecuador

Missionsfest in Ecuador

ECUADOR. Anfang September wurde in Ibarra in Ecuador ein Missionsfest gefeiert. Mit dabei waren die Japan-Missionare Tobias und Sabine Schuckert mit ihren Kindern. Somit lag der Schwerpunkt des Missionsfestes auf Japan, der Missionsarbeit dort und der japanischen Kultur.Alle pünktlichen Missionsfestbesucher erwartete ein typisch japanischer Snack. Der Präsident der Liebenzeller Mission Ecuador, Diego Galarza, wies die rund 300 Besucher des Missionsfestes in seinen Begrüßungsworten herausfordernd auf die Wichtigkeit von Mission hin.Das abwechslungsreiche Programm wurde durch verschiedene kulturelle Gemeindegruppen bereichert ... >> hier weiterlesen

Hilfe für Migranten und ein Zeichen gegen Verfolgung

Herbstmissionsfest 2014

BAD LIEBENZELL. Zum Herbstmissionsfest der Liebenzeller Mission kamen am 14. September rund 4000 Besucher nach Bad Liebenzell. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „100 pro!“.

Die Frage, auf wen man sich verlassen könne, bewege Menschen aller Kulturen seit mehreren Jahrtausenden. Das sagte der Direktor der Liebenzeller Mission, Pfarrer Detlef Krause, in seiner Predigt. Wo Menschen Schutz und Sicherheit fänden, lasse sich nicht theoretisch beantworten. „Die Frage der Verlässlichkeit wird im Lebensvollzug beantwortet. Dann, wenn es drauf ankommt“, so Detlef Krause. Er ermutigte die Zuhörer, in allen Lebenslagen hundertprozentig auf Gott zu vertrauen: „Die Nähe Gottes erfährt derjenige, der sein Leben mit ihm lebt. Gewissheit erhält man nicht, in dem man stundenlang darüber diskutiert oder sinniert, sondern in dem man sich auf Gott einlässt“, so Krause. Er erinnerte in seiner Predigt an das Jubiläum der Missionsarbeit auf der Insel Manus in Papua-Neuguinea. Vor 100 Jahren brach Friedrich Doepke von Deutschland aus in die Südsee auf. In unzähligen Situationen habe er erfahren, dass auf Gott Verlass sei, so Krause. Der ausdauernde Einsatz von ... >> hier weiterlesen


Die aktuellen Podcast-Sendungen




>> Weitere Sendungen hören Sie in unserem Podcast-Archiv.